Jürgen Brähmer behält seinen WM-Gürtel! Klarer Punktsieg gegen Eduard Gutknecht

WBA-WM-Gürtel

Es wurde der erwartet harte Fight. Jürgen Brähmer hatte von Beginn an die Initiative. Aber Gutknecht ging immer wieder in den Infight und versuchte so, dem Rechtsausleger Brähmer seinen Kampf zu diktieren. Letztlich ging die Strategie aber nicht auf, da Brähmer härter und präziser schlug und auch deutlich mehr Treffer setzte. Der Infight sah ab und an etwas unsauber aus und Gutknecht bekam verdient den Punktabzug für runterdrücken und schlagen. Gutknecht zeigte sich als kampfstarker Gegner, der einen super Kampf lieferte aber nicht die Präzision und Schlaghärte hatte, um wirklich gefährlich zu werdden. Jürgen Brähmer zog seine Linie konsequent durch und gewann demenstsprechend klar nach Punkten. Im 50. Profikampf blieb damit der alte und neue Boxchampion ungeschlagen.

Eduard Gutknecht hatte den WM-Gürtel der  World Boxing Association im Halbschwergewicht schon mal zur Probe,muss ihn aber letztlich dem rechtmäßigen Träger ünerlassen. Kleiner Wirbel oder auch nur ein guter PR-Coup. Da lässt Jürgen Brähmer seinen WM-Gürtel bei der Pressekonferenz liegen und das Lager von Herausforder Eduard Gutknecht nimmt ihn über Nacht in Verwahrung. Ein schöner Anlass, den Gürtel am nächsten Tag medienwirksam zu überreichen. Markige Sprüche inklusive. Beim Probetragen ist es dann aber auch geblieben, wie Promoter Kalle Sauerland schon vor dem Kampf meinte.

Jürgen Brämer vs. Eduard Gutknecht im Vergleich nach dem WM-Fight vom 12.03.2016

Jürgen Brähmer –  Eduard Gutknecht 

Trainer: Karsten Röwer / Hartmut Schröder

Kampfrekord: 48-2, 35 K.o.’s / 29-3-2, 12 K.o.’s

Gewicht: 79,378 kg / 79,378 kg

Größe: 1,81 Meter / 1,82 Meter

Auslage: Rechtsausleger / Normalausleger

Spannweite: 181 cm / 182 cm

Faustumfang: 30 cm / 29 cm

Bizepsumfang: 38 cm / 38 cm

Brustumfang: 103 cm / 96 cm

Brustumfang (angespannt): 110,5 cm / 104 cm

Taille: 88 cm / 85 cm
Quelle: ran.de/boxen
Von den Voraussetzungen scheinen beide Boxer recht ähnlich aber Brähmer hat den deutlich besseren Kampfrekord und vor allem mehr Schlaghärte und die deutlich bessere KO-Quote. Beide Boxer standen sich schon 2013 gegenüber. Gutknecht war damals mit der Niederlage nach Punkten nicht wirklich einverstanden. Nach dem der für heute, 12.03.2016, eigentlich vorgesehener Kontrahent Oosthuizen ausfiel, war Eduard Gutknecht  ein willkommener Ersatz. Zumal sich der Kampf noch als Rematch vermarkten lässt, auch wenn die Revanche für Gutknecht sehr auf sich warten ließ. Laut der Webseite „boxenplus.de“ hat Eduard Gutknecht an seiner Schlaghärte gearbeitet und wollte sich in dem langersehnten Rückkampf nicht auf die Punktrichter verlassen. Aber auch Jürgen Brähmer wollte seinen WM-Gürtel nicht abgeben. Eduard Gutknecht ging auf Risiko und suchte den Kampf verpasste aber vor allem die ersten 6 Runden.

Ran Boxen bei SAT.1 im TV und im Live-Stream bei ran.de am Samstag, 12.03.2016 ab 22:30 Uhr

Wenn ihr den Kampf in der Wiederholung sehen wollt, dann gibts das Box-Event wie immer in der Mediathek von SAT.1 unter ran.de/boxen. Hier gibt es auch noch Kommentare und Videos zum Kamp.f SAT.1 hat in letzter Zeit sein Angebot im Kampfsport stark erweitert und mit der Plattform ranfighting.de ein interessantes Angebot für Kampfsportfans geschaffen. Hier gibt es nicht nur Boxen, Wiederholungen der Kämpfe und Hintergrundinfos, sondern auch MMA-Fights und internationale Boxkämpfe im Video-Stream, teilweise aber für recht heftige Preise von bis zu 20 EURO pro Kampf. Ich finde es trotzdem lohnend, da in Deutschland die MMA-Fights legal kaum im Netz zu bekommen sind und im TV läuft MMA eh nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*